Kunde Olympus Europa SE & Co. KG

Olympus Europa SE & Co. KG

Zur Ermittlung des Währungs-Exposures importiert ATAQ die offenen Posten aus dem ERP täglich automatisch. Ent-sprechend der per Konzernrichtlinie vorgegebenen Hedge Ratios werden bestimmte Anteile der Fremdwährungen regelmäßig über die Internet-Handelsplattform FXall® abgesichert.

ATAQ übernimmt die Geschäftsdaten mit Ihren Unique Transaction Identifiers (UTIs) nach dem Handel und sendet die Informationen zur vollautomatisierten Abstimmung umgehend an den Confirmation Matching Service von FXall®. Mit der Rückmeldung ändert sich der Status der

Geschäfte automatisch von „Händler“ auf „Middle-Office“ und wird zur Wahrung des „Vier-Augen-Prinzips“ erst durch eine weitere Freigabe in den Status „Back-Office“ überführt.

„Mit ATAQ erkennen wir Finanzrisiken bereits auf weite Distanz und können diese automatisiert auf ein Minimum reduzieren“

Jörg Sopart, Manager Treasury, Olympus Europa SE & Co. KG

Bei Bedarf lassen sich die Geschäfte einfach auf interne Gesellschaften spiegeln, so dass auch diese den Vorteil der zentralen Absicherung in Ihren Berichten erkennen.

Zur Erfüllung der EMIR-Vorgaben erstellt ATAQ die Meldungen für das Transaktionsregister REGIS-TR und holt die Verarbeitungsprotokolle nach dem Upload automatisch für eine systemgesteuerte Auswertung ab. Sollte in dieser Kette weitgehend automatisierter Abläufe einmal eine Störung auftreten, so wird diese im Alert-Fenster unmittelbar sichtbar. Der Hinweis ermöglicht eine sofortige Behandlung des Vorfalls zur Vermeidung potenzieller Verluste durch Folgeschäden.

Natürlich kann ATAQ bei Bedarf auch Zahlungen aus Settlement Instructions erzeugen und in verschiedenen Formaten via EBICS oder SWIFT an die Banken übermitteln. Sämtliche Schritte werden im System mit Audit Trails und in vielen Fällen sogar ergänzt um Änderungshistorien protokolliert.

Auf Wunsch können zu den Handelsgeschäften Dokumente in der ATAQ Datenbank oder einem externen Dokumenten Management System hinterlegt werden. Geschlossen wird der Kreislauf durch die Erzeugung von Buchungen, wobei Bewertungen parallel nach HGB und IFRS erfolgen.

Als weltweit führender Hersteller optischer und digitaler Präzisionstechnologie entwickelt und vermarktet Olympus innovative Medizintechnik, Digitalkameras sowie Lösungen für Wissenschaft und Industrie. Die preisgekrönten Produkte sind unersetzlich bei der Diagnose, Prävention und Heilung von Krankheiten, sie unterstützen Forschung und Entwicklung und erfassen die Vielfalt des Lebens in den unterschiedlichsten Facetten.

Olympus Europa SE & Co. KG

agiert als Zentrale der Region Europa, Naher Osten & Afrika für die japanische Olympus Corporation. Mit mehr als 7.100 Beschäftigten setzte Olympus in der Region fast 1,8 Mrd. EUR um. Die Corporate Division

mit Sitz in Hamburg ist verantwortlich für alle zentralen Unternehmensfunktionen wie Finanzen und Administration, Personalmanagement oder Informationstechnologie.

FXall® ist eine elektronische Handelsplattform der Refinitiv (früher Thomson Reuters).